Karma: Der Mechanismus: Tattvarthasutra 9.02

Autor*in:  Image of Hermann KuhnHermann Kuhn
Veröffentlicht: 08.05.2014

http://de.herenow4u.net/fileadmin/cms/Buecher/Karma_-_Der_Mechanismus/Tattvarthasutra_9.02.jpg

Sa guptisamitidharmanuprekshaparisahajayacharitraih (2)

Ein entsprechender Ablauf findet bei der Blockade neuen Karmas statt. Da kein neues Karma gebunden wird (nachfließt), das bestehende Karma sich aber ständig manifestiert (abfließt), nimmt die Menge karmischer Moleküle ständig ab, bis der jiva dadurch nicht mehr gebunden ist.
Durch

  1. bewußtes Steuern der eigenen Aktivitäten (gupti),
  2. Umsicht im persönlichen Verhalten (samiti),
  3. Berücksichtigung der Bedürfnisse  anderer Wesen (dharma),
  4. Überdenken der eigenen Situation (anupreksa),
  5. Ausdauer beim Auftreten von Härten (parisah-jaya),
  6. Ausrichtung des Handelns auf die Befreiung (chari-tra),

wird der Kontakt mit Karma blockiert. (2)


Diese sechs Mechanismen werden von Sutra 4 an im Einzelnen beschrieben.

 

 

Quellen

Titel: Karma: Der Mechanismus

Ausgabe: 1998

Verlag: Crosswind Publishing, 31505 Wunstorf

ISBN: 3-9806211-9-7

HN4U Online Edition: 2014

http://de.herenow4u.net/fileadmin/cms/Buecher/Karma_-_Der_Mechanismus/Karma_-_Hermann_Kuhn_289.jpg

Diese Seite teilen auf:
Seiten-Glossar
Einige Texte enthalten  Fußnoten  und  Glossar -Einträge. Zur Unterscheidung haben die Links unterschiedliche Farben.
  1. Anupreksa
  2. Befreiung
  3. Dharma
  4. Gupti
  5. Jiva
  6. Karma
  7. Karmas
Seitenstatistik
Diese Seite wurde 486 mal aufgerufen.
© 1997-2020 HereNow4U, Version 4
Start
Über
Kontakt
Ausschlussklausel
Social Networking

HN4U English Version
Heutiger Zählerstand: