Karma: Der Mechanismus ► Auflösung von Karma - Tattvarthasutra, Kapitel 9 ► Tattvarthasutra 9.02

Verfasst: 08.05.2014

http://de.herenow4u.net/fileadmin/cms/Buecher/Karma_-_Der_Mechanismus/Tattvarthasutra_9.02.jpg

Sa guptisamitidharmanuprekshaparisahajayacharitraih (2)

Ein entsprechender Ablauf findet bei der Blockade neuen Karmas statt. Da kein neues Karma gebunden wird (nachfließt), das bestehende Karma sich aber ständig manifestiert (abfließt), nimmt die Menge karmischer Moleküle ständig ab, bis der jiva dadurch nicht mehr gebunden ist.
Durch

  1. bewußtes Steuern der eigenen Aktivitäten (gupti),
  2. Umsicht im persönlichen Verhalten (samiti),
  3. Berücksichtigung der Bedürfnisse  anderer Wesen (dharma),
  4. Überdenken der eigenen Situation (anupreksa),
  5. Ausdauer beim Auftreten von Härten (parisah-jaya),
  6. Ausrichtung des Handelns auf die Befreiung (chari-tra),

wird der Kontakt mit Karma blockiert. (2)


Diese sechs Mechanismen werden von Sutra 4 an im Einzelnen beschrieben.

 

 

Teile diese Seite auf: