Verfasst: 20.02.2015
Von Carla Geerdes
Eingang zur Konferenz Christian Geerdes, Carla Geerdes, Manish Kuhar, Mitglied des Organisationsteams Diese Helferinnen hießen alle Teilnehmer mit dem Platzieren eines Punktes aus Safranpaste auf der Stirn traditionell willkommen. Danach hängten sie jedem eine hangearbeitete Kette aus grünlich schimmernden Kernen um, die mit roten Bändern verziert waren. Bei Jain Veranstaltungen werden niemals...
Verfasst: 12.02.2015
Von Carla Geerdes
Am Tag vor der Konferenz machten wir nach einem kurzen Rundgang auf dem Gelände des Adhyatma Sadhana Kendra noch einen kurzen Abstecher in das Büro des Teams, das für die Organisation zuständig war und nun noch einmal alles gab, um die Vorbereitungen rechtzeitig zur Eröffnung der Konferenz abschließen zu können. Als wir uns leise nach draußen schleichen wollten, hielt uns jemand auf, um uns mit einem...
Verfasst: 06.02.2015
Von Carla Geerdes
An diesem Morgen freuten wir uns seit dem Aufstehen auf die Interviews. Am Vormittag hatten wir zwischen 09:00 und 11:00 h Zusagen von Muni Mahendra Kumar, Muni Kishan Lal und Muni Kumar Shraman, jeweils zur vollen Stunde Zeit für uns zu erübrigen. Wir waren sehr froh, dass die vielbeschäftigten Mönche bereit waren, unser Treffen in ihren Zeitplan zu integrieren. Ebenso hatten Sadhvi Chaitanya Prabha,...
Verfasst: 30.01.2015
Von Carla Geerdes
Nach kurzer, aber erholsamer Nachtruhe machten wir uns nach dem Frühstück wieder auf den nun schon vertrauten Weg vom Hotel zum ASK. Inzwischen hatten sich die Sicherheitsleute des Hotels, die an der Hoteleinfahrt an der Straße Dienst taten, daran gewöhnt, dass wir uns nach einem Threewheeler Taxi umschauten und dann einstiegen und losfuhren, wobei wir immer dasselbe Ziel hatten. Man kannte sich bereits und...
Verfasst: 22.01.2015
Von Carla Geerdes
Anlässlich der historischen Zusammenkunft verschiedener Digambara Sanghs am Vortag in Model Town hatte Christian Geerdes die Bekanntschaft von Shamlal Jain gemacht, Mitglied des Trilok Teerth Organisationskomitees. Trilok Teerth ist der Name eines ca. 40 km von Delhi entfernten, im Bau befindlichen Digambara Jain Tempels nahe Badagaon, Uttar Pradesh (UP). Trilok oder Triloka bezeichnet im Jainismus 3 Welten...
Verfasst: 13.01.2015
Von Carla Geerdes
Zur verabredeten Zeit holte uns ein Fahrer ab, den wir schon kannten, denn er hatte uns wenige Tage zuvor bereits zum Delhi Mehrauli Dadabari Jain Tempel gefahren. Es war ein Sonntag, und wir stellten erleichtert fest, dass noch nicht allzu viel Verkehr auf den Straßen war. Selbst an den Staufallen vom Südwesten Delhis in Richtung Innenstadt floss der Verkehr. Um von unserem Hotel in Mehrauli im Südwesten...
Verfasst: 12.01.2015
Von Carla Geerdes, Christian Geerdes
Wir sind alle Charlie Wir sind sehr bestürzt über die terroristische Attacke in Paris, die 17 Menschen das Leben gekostet hat. Terroristische Gewalt ist kein Bestandteil von Religionen, so wie die Essenz aller Religionen Friede, Liebe und Gewaltlosigkeit ist, nach der die Gläubigen ermuntert werden zu streben. Wir reihen uns ein in die globale Bewegung von Menschen aller Religionen, die Gewalt...
Verfasst: 18.12.2014
Von Carla Geerdes
Noch gut besucht: Der Speisesaal gegen 13:00 h Für diesen Tag hatten wir kein Vorhaben, außer zu klären, wie wir am nächsten Morgen am besten in den Nordosten Delhis zu unserem geplanten Besuch eines Treffens von Digambara Mönchen gelangen können. Das erwies sich als besonders einfach, denn unsere Gastgeber hatten schon einen Wagen mit Fahrer für uns und wollten nur noch die Details über Abfahrt und...
Verfasst: 05.12.2014
Von Carla Geerdes
Muni Sumermal aus Ladnun (M) verließ gerade nach der Morgenansprache die Bühne der Versammlungshalle, liebevoll begleitet von zwei Mönchen aus seiner Gruppe, als wir an diesem Morgen eintrafen. An diesem Morgen hatte Muni Sumermal die Ansprache gehalten. Eine Aufgabe, die Acharya Mahashraman dem Mönch überließ, der ihn bei seinem Eintritt in den Orden mit 11 Jahren zum Mönch geweiht hatte. Auch die...
Verfasst: 26.11.2014
Von Carla Geerdes
Überraschend hatte es sich ergeben, dass wir den Mehrauli Dadabari Jain Tempel schon an diesem Nachmittag besuchen konnten. Der Tempel liegt wie das ASK im Bezirk Mehrauli im Südwesten Delhis unweit des Flughafens. Auto und Fahrer warteten bereits auf uns, wie uns im Büro des Organisationsteams gesagt wurde. Natürlich ließen wir uns die Gelegenheit nicht entgehen und machten uns auf den Weg. Sushil Bafana...
Verfasst: 14.11.2014
Von Carla Geerdes
Als wir an diesem Morgen wieder in einem Threewheeler auf dem Weg zum ASK waren, hatten wir noch keine Ahnung, was für ein ereignisreicher Tag vor uns lag. Nach der Morgenansprache trafen wir dort ein. Ein uns günstig erscheinender Zeitpunkt für Begegnungen mit Mönchen und vielleicht auch Acharya Mahashraman. Muni Kishan Lal hatte noch andere Besucher, zudem war etwas Zeit bis zu unserer Verabredung...
Verfasst: 02.11.2014
Von Carla Geerdes
2014 ist für die Gemeinschaft der Jain Shvetambara Terapanth das Jahr Acharya Tulsis. Der Geburtstag dieses großen spirituellen Meisters und Lehrers jährt sich im Oktober zum hundertsten Mal. Ihm zu Ehren fanden seit November 2013 viele Feiern statt, in denen unterschiedliche Aspekte seines umfangreichen Wirkens vorgestellt und gewürdigt wurden. Vor 65 Jahren hatte Acharya Tulsi die Anuvratbewegung...
Verfasst: 05.09.2014
Von Christian Geerdes
"Und wie gehts weiter?" Wir haben in nächster Zeit wieder eine Indienreise vor uns, besuchen Acharya Mahashraman, Muni Mahendra Kumar, Muni Kishanlal und einige jüngere Mönche, die unserer Arbeit gegenüber sehr aufgeschlossen sind, und Sadhvis & Samanis. Eine Konferenz folgt, an den letzten Tagen vor unserem Rückflug, zu der wir eingeladen wurden und von der wir natürlich berichten werden. Und für unsere...
Verfasst: 28.05.2014
Von Carla Geerdes
Am Nachmittag des Vortages fanden wir auf einem kleinen Tischchen in unserem Zimmer fein säuberlich unsere Geschenke aus Shravanabelagola aufgestapelt. Der Präsident der Karnataka Jain Assoziation, Jitendra Kumar, und der Generalsekretär erwarteten uns schon. Letzterer war dabei behilflich, die Fahrt zum Flughafen bei der zuständigen Taxigesellschaft anzumelden und die Abfahrzeit festzulegen. Nicht jedes...
Verfasst: 21.05.2014
Von Carla Geerdes
Nach einer unruhigen Nacht erwachten wir am nächsten Morgen etwas gerädert im Gästehaus der Universität Mysore. Christian Geerdes hatte noch immer Fieber, aber kurz nach Mitternacht war es nicht weiter gestiegen und gegen Morgen sogar auf 37,9° gesunken. Das Antibiotikum wirkte also mittlerweile, aber wir wollten trotzdem lieber alles etwas ruhiger angehen und nach dem Frühstück entscheiden, ob und wie...
Verfasst: 15.05.2014
Von Carla Geerdes
An diesem Morgen hieß es, Abschied zu nehmen von Shravanabelagola. Unsere Freunde aus Bangalore waren schon am Vorabend dorthin zurückgefahren. Es war vorgesehen, dass unsere kleine Rundreise im Karnataka Jain Bhavan Bangalore enden sollte und wir vor unserer Weiterreise nach Kerala unsere Geschenke von dort mitnehmen würden. Gleich nach dem Frühstück sollte ein Wagen uns abholen. Küchenmeister Shantiraj...
Verfasst: 08.05.2014
Von Carla Geerdes
Bevor wir uns auf den Rückweg machten, lenkten unsere Gastgeber unsere Aufmerksamkeit auf einen mit einer offenen Säulenreihe zum Platz vor dem Monolithen begrenzten Gang neben dem Ausgang des Tempels auf dem Vindhyagiri Hügel. In diesem Gang standen Statuen von oder Steinblöcke mit allen Tirthankaras. Den Anfang macht eine gesondert stehende Stele. Im oberen Teil über dem Text mit einer Darstellung...
Verfasst: 01.05.2014
Von Carla Geerdes
Die Statue des Bahubali auf dem Vindhyagiri Hügel in Shravanabelagola ist mit 17 Metern weltweit der höchste zu einem Kunstwerk gestaltete Steinblock, ein Monolith. Im 10. Jahrhundert u.Z. wurde dieses Kunstwerk in Karnataka von einem Jaina Herrscher in Auftrag gegeben und auch fertiggestellt. Im August 2007 wurde der Monolith des Gommateshvara, des Herrn des Hügels, wie Bahubali auch bezeichnet wird, an die...
Verfasst: 24.04.2014
Von Carla Geerdes
Nach dem Essen ruhten wir uns alle ein wenig aus und trafen uns dann in einem mit Sofa und Sesseln ausgestatteten Raum im Erdgeschoss unseres Gästehauses wieder. Mit dem Auto fuhren wir die kurze Strecke zum National Institute of Prakrit Studies And Research (NIPSAR), an dem wir schon auf dem Weg nach Shravanabelagola vorbeigekommen waren und wo unser Begleiter Dr. Shanti zugestiegen war. Es war ein sonniger...
Verfasst: 22.04.2014
Von Carla Geerdes
Abhisheka aller 24 Tirthankaras, Video: Abhisheka aller 24 Tirthankaras wurde im Bhanadara Basadi Tempel – fertiggestellt 1157 u.Z. – Shravanabelagola durchgeführt am 14.01.2014, dem Feiertag Makar Sankrati, zu Ehren der deutschen online Journalisten Carla & Christian Geerdes. Makar Sankrati, am 14. oder 15. Januar eines Jahres, ist der Wechsel der Sonne in das Tierkreiszeichen des Steinbock...
Verfasst: 17.04.2014
Von Carla Geerdes
Gegen 10:30h holte unser Freund Prof. Dr. Nagarajaiah Hampana uns mit seinem Fahrer und seinem geräumigen Auto ab, und bald darauf ging es los. Der Fahrer kannte sich gut aus und fuhr uns zügig und sicher durch die engen Straßen der Stadt zur Fernstraße NH48 nach Mangalore, über die Shravanabelagola von Bangalore aus am besten zu erreichen ist. Die Fahrt durch die Stadt führte sogar teilweise durch...
Verfasst: 09.04.2014
Von Carla Geerdes
Am frühen Nachmittag des 12.01. kamen wir in Bangalore an. Die Temperaturen lagen bei angenehmen 26°C, auf dem Mittelstreifen der gut ausgebauten Straße waren Blumenbeete mit exotischen Pflanzen angelegt worden, und unser Ziel war der 40km stadteinwärts vom Flughafen entfernte Karnataka Jain Bhavan, den wir nach 90-minütiger Fahrt quer durch die Innenstadt dank der vorzüglichen Ortskenntnisse des Fahrers...
Verfasst: 01.04.2014
Von Carla Geerdes
Am Morgen des 9. Januar holte uns Shivani Bothra mit dem Auto vom Anuvibha Bhavan ab. Vor uns lagen erholsame Tage im Haus der Familie Bothra. Erst als wir uns dort ein bisschen ausgeruht und ausgeschlafen hatten, merkten wir, dass die vergangenen Tage nicht nur ereignisreich, sondern auch anstrengend gewesen waren. Im Haus unserer Freunde kannten wir alle von früheren Aufenthalten, zuletzt waren wir vor 4...
Verfasst: 27.03.2014
Von Carla Geerdes
Übermüdet taumelten wir in Bhinasar aus den Bussen in den aufdämmernden Tag. Bald war es hell, und wir hatten ungefähr noch 3 Stunden Zeit, uns bequem auszustrecken. Freundliche Helfer dirigierten uns zu den Schlafräumen. Kaum einer hatte damit gerechnet, dass es am Ankunftsort eine Möglichkeit gab, den müden Knochen ein wenig Erholung zu gönnen. Umso froher waren wir und nahmen dankbar an, was manchem...
Verfasst: 15.03.2014
Von Carla Geerdes
An diesem Morgen des dritten Konferenztages hatte Dr. S.L. Gandhi den Vorsitz über die 1. Plenumssitzung an diesem Tag, die insgesamt 7. mit dem Thema „Anuvrat als Instrument des Wandels für eine bessere Welt“. Das Thema entsprach Dr. Gandhi als jahrelangem Anuvibha Präsidenten und gern gesehenem Vortragsredner zum Thema Anuvrat, und die vier Rednerinnen präsentierten ihre Aspekte des Anuvratgedankens...
Verfasst: 12.03.2014
Von Carla Geerdes
Der zweite Tag fühlte sich nach dem Aufwachen schon fast wie Routine an. Ablauf und Räumlichkeiten waren vertraut, durch wiederholte Begegnung die anderen Konferenzteilnehmer auch. An manches erinnert man sich im Nachhinein noch lebhaft, anderes verblasst. Aufmerksamkeit erregen meistens Begegnungen, die in gewisser Weise aus dem Rahmen fielen. So war es auch an diesem Vormittag, als ich Mayumi Mezaki das...
Verfasst: 04.03.2014
Von Carla Geerdes
Der Nachmittag begann mit der ersten Plenumssitzung. Drei Redner wollten ihre Gedanken zum Thema „Gewaltlosigkeit - Wahrnehmung, Praxis und Konzept“ vortragen. Die Plenumssitzungen waren so strukturiert, dass der Vorsitzende die Vortragenden vorstellte, ihnen das Wort erteilte, sie um Einhaltung des Zeitplans bat und schließlich alle Beiträge noch einmal zusammenfasste. Das sollte jeweils in 90 Minuten...
Verfasst: 26.02.2014
Von Carla Geerdes
Das Klappern von Tellern und gedämpftes Plaudern sind Geräusche, von denen man sich gern wecken lässt. Etwas später kam noch der unverkennbare Duft von Kaffee hinzu. Also nichts wie hin zum Frühstück, das an diesem Morgen in einem nur wenige Meter von unserem Zimmer entfernten Raum im 2. Stockwerk stattfand. Vermutlich wurde die Eröffnungsveranstaltung der Konferenz in der großen Versammlungshalle...
Verfasst: 20.02.2014
Von Carla Geerdes
Am folgenden Tag wollten wir gemeinsam mit Swami Dharmananda mit dem Zug nach Jaipur fahren. Die Veranstalter der 8. Internationalen Konferenz über Frieden und gewaltloses Handeln (8. ICPNA) hatten alle Teilnehmer darum gebeten, bereits am Vorabend der Konferenzeröffnung rechtzeitig zu einem gemeinsamen Abendessen in Jaipur einzutreffen. Nicht ohne die Unterkunft als „ghandiesk“ zu bezeichnen, was sich...
Verfasst: 14.02.2014
Von Carla Geerdes
Das Neue Jahr hatte gerade erst begonnen und fühlte sich noch fremd an beim Schreiben der Jahreszahl, da packten wir schon unsere Koffer für vier Wochen Indien. Vor dem ersten Wochenende des Neuen Jahres landeten wir am Freitag, dem 03. Januar morgens gegen 07:30 in Delhi. Bei der Ankunft fehlte der übliche „Delhi-Geruch“, das fiel uns auf, aber es war trotz des um diese Jahreszeit üblichen Morgennebels...
Verfasst: 13.02.2014
Von Cris Aparigraha Jain Geerdes
Zurück von unserer „2014.01 Indien Tour“ sind die Tage nur so vorbeigeflogen... erst dauermüde durch die Zeitverschiebung, dann hieß es Redaktion aufräumen, damit die mitgebrachten "Schätze" gesichtet werden konnten, während im Keller die Waschmaschine angeworfen wurde. Videos & Fotos landeten gesichert auf dem Raid-Server und danach mal schnell alle Geräte in der Redaktion gereinigt & neuverkabelt -...
Verfasst: 07.09.2013
Von Carla Geerdes
Am nächsten Morgen sprachen wir nach dem Frühstück weiter, wo uns die Müdigkeit Grenzen gesetzt hatte. Unsere Freunde führen ein sehr spirituell orientiertes Leben und meditieren täglich morgens und abends bis zu 3 Stunden. Jeder in einem eigens dafür genutzten Raum, möglichst immer zur einmal gewählten Tageszeit. So beginnt und endet jeder Tag für sie in der Regel mit Meditation. Rajendra Bengani...
Verfasst: 03.09.2013
Von Carla Geerdes
Gestärkt wandten wir uns der Dubai Mall zu. Wie gut, dass wir erfrischt waren. Was wir nun zu sehen bekamen, erinnerte schon in gewisser Weise an Erzählungen über prächtige Dinge, die in der Wüste Verirrte im Zustand akuten Wassermangels phantasierten. Fata Morgana ist der Ausdruck in Erzählungen, mit dem man Phantasiegebilde in der Wüste zu bezeichnen pflegt. Nur, dass die Dubai Mall keine Fata Morgana...
Verfasst: 29.08.2013
Von Carla Geerdes
Früh um 07:00 h begann dieser Tag für uns, um 07:30 h verließen wir das Haus unserer Freunde und fanden auch nach einigen Minuten ein Taxi mit einem freundlichen Fahrer, der nur einen kleinen Umweg für uns fuhr, damit wir einen besseren Eindruck vom Ausmaß des Geländes bekämen. Praktisch hieß das, wir landeten auf der Rückseite des Gebäudekomplexes. Wenn man kurzfristig einen Besichtigungstermin für...
Verfasst: 26.08.2013
Von Carla Geerdes
Nach einem erholsamen Nachmittag starteten wir in den Abend. Christian Geerdes hatte sich die ganze Zeit sehr angeregt mit Vikas Garg unterhalten, während ich „Augenpflege“ betrieb. Zusammen starteten wir Drei gegen 19:30 h zu unserer Abendunternehmung. Vikas Garg hatte sich erboten, uns bis zum Schiff zu bringen, weil unsere Gastgeber andere Verpflichtungen hatten. Vikas fürchtete, dass unser Zeitrahmen...
Verfasst: 21.08.2013
Von Carla Geerdes
Vier Terapanth Acharyas in einer Reihe (v.l.): 01. Acharya Bhikshu, Gründer des Jain Svetambara Terapanth Sangha, 09. Acharya Tulsi, 10. Acharya Mahapragya, 11. Acharya Mahashraman, gegenwärtiges Oberhaupt der Terapanthi Als wir am nächsten Morgen mit unseren Freunden zusammensaßen, fiel uns dieses Foto sofort ins Auge. Es hängt gut sichtbar an einer Wand ihres Wohnzimmers. Der erste und der gegenwärtige...
Verfasst: 15.08.2013
Von Carla Geerdes
In Delhi, wo wir unsere Indienreise 2013 begonnen hatten, verließen wir den Subkontinent auch wieder. Unser Flug war am Vormittag, und wie geplant kamen wir am frühen Nachmittag in Dubai an. Unsere Freunde Vijaya und Rajendra Bengani leben geschäftsbedingt seit ca. 12 Jahren in Dubai. Kennengelernt hatten wir uns persönlich vor 8 Jahren in Ladnun während unseres dortigen Aufenthaltes ( Ladnun - Jain Vishva...
Verfasst: 09.08.2013
Von Carla Geerdes
Wir fuhren die NH65 zurück in Richtung Jodhpur, bogen jedoch nach ca. 18km rechts ab und hielten nach wenigen Metern vor einem geöffneten Tor, das in eine offensichtlich hastig errichtete Mauer eingelassen war. Es sah auf den ersten Blick so aus, als hielten wir vor einem unbebauten Grundstück. Doch schon bei näherer Betrachtung des Tores war der Eindruck ein anderer. Das Eingangstor aus unbearbeitetem...
Verfasst: 08.08.2013
Von Carla Geerdes
Dieser Sonntag war der letzte Tag unseres Aufenthaltes in Jodhpur. Am darauffolgenden Montag ging unser Flug nach Delhi am frühen Nachmittag, wo wir im Kendra übernachteten und uns von unseren Freunden dort verabschieden konnten. Am Dienstagvormittag brachte uns Swami Dharmananda zum Flughafen, und wir flogen dann von Delhi nach Dubai, der letzten Station dieser Reise, bevor es nach Berlin zurückging. Doch...
Verfasst: 01.08.2013
Von Carla Geerdes
Für diesen Samstag hatten wir uns die Besichtigung des Mandore Garden (Mandore Park) vorgenommen. Bevor mit Fertigstellung des Mehrangarh Forts die Stadt Jodhpur gegründet und zum HQ des Rathore Clans wurde, residierten dort die Herrscher von Marwar. Mandore Garden ist ca. 9km vom Bahnhof Jodhpur entfernt, dem fast gegenüber, in einer Seitenstraße, unser Hotel lag. Direkt gegenüber dem Hotel war ein...
Verfasst: 01.08.2013
 
22.02.2013 ►Jodhpur ►Umaid Bhawan 46 Bilder sind dazu gekommen. Video ca. 6min: Jodhpur - Mehrangarh Fort - Some Dessert Music. am Ende des Artikels Jetzt 126 Fotos im Album & Slideshow: Jodhpur - Mehrangarh Fort:
Verfasst: 26.07.2013
Von Carla Geerdes
Am Nachmittag besuchten wir das andere auf einem Hügel über der Stadt gelegene Bauwerk, das Mehrangarh Fort. Der 122m hohe allein stehende Hügel, auf dem die Festung gebaut worden ist, hatte es vor über 550 Jahren dem König auf der Suche nach einem Hauptquartier des Rathore Clans sofort angetan. Der Name Mehrangarh Fort bedeutet "Festung der Sonne". Auch dieses seit Jahrhunderten Jodhpur überragende...
Verfasst: 18.07.2013
Von Carla Geerdes
Für den nächsten Tag hatten wir uns vorgenommen, Jodhpur zu erkunden und einige Sehenswürdigkeiten der Stadt anzuschauen. Saurabh Surana empfahl uns den Umaid Bhawan für den Vormittag. Eine exzellente Empfehlung! Sehr viele Fäden und Besonderheiten der Geschichte Jodhpurs, die eng mit der des Rajput Herrscherklans der Rathore verbunden ist, laufen hier zusammen. Seit 1226 regierte hier der Rathore Klan. Da...
Verfasst: 14.07.2013
Von Carla Geerdes
Gegen 15:00h verabschiedeten wir uns von unserem freundlichen Gastgeber in Ostra Parshvanath mit dem Gedanken, wie schön es wäre, noch einmal hierher zu kommen. Über Bhopalgarh fuhren wir nach Gangani und weiter bis Banar. Banar ist ca. 21km von Jodhpur entfernt. Wir sahen auf dieser Fahrt, wie sich die Landschaft wieder allmählich veränderte, die eher unwirtliche Steppe ging in grünere Bereiche über und...
Verfasst: 11.07.2013
Von Carla Geerdes
Manche Tage scheinen fast endlos zu sein, soviel erlebt und sieht man. So war es an diesem Donnerstag im Februar. Im Nachhinein reiht sich alles chronologisch aneinander, auf den Vormittag folgt der Nachmittag. Dieser Nachmittag schien sich umso mehr auszudehnen, desto länger wir unterwegs waren. Dazu trug nicht zuletzt die träge in der Sonne dahindösende Wüstenlandschaft bei. Gegenden, in denen man kaum...
Verfasst: 02.07.2013
Von Carla Geerdes
Jodhpur Bheru Bagh Parshvanath Jaina Tempel Wie vereinbart, holte uns Saurabh Surana am nächsten Morgen gegen 08:30h vom Hotel zur gemeinsamen Tempeltour ab. Zu Beginn besuchten wir mit Saurabh Surana den Parshvanath Tempel in Jodhpur, der fußläufig vom Haus der Suranas zu erreichen war. Sushila und Surendra Surana waren schon früher am Morgen zur Andacht dort gewesen. Wir waren froh, dass Saurabh Surana...
Verfasst: 25.06.2013
Von Carla Geerdes
Wir waren gerade fertig, als der Fahrer ankam. Pünktlich ging es gegen 08:00h los, und wir waren gespannt, ob die Google-Prognose von 4,5 Stunden für die 270km von Jaisalmer nach Jodhpur stimmt. Es versprach wieder ein sonniger Tag mit wolkenlosem Himmel und Temperaturen um 25°C zu werden. Eigentlich warm genug für eine Klimaanlage, aber die hatte das Auto nicht. Bei direkter Sonneneinstrahlung war es schon...
Verfasst: 19.06.2013
Von Carla Geerdes
Der nächste Tag war unser letzter in der „goldenen Stadt“ Jaisalmer. Den wollten wir für einen Stadtbummel nutzen. Die letzten Tage waren doch etwas anstrengend gewesen, und so ließen wir den Tag langsam angehen. Ein bisschen länger schlafen, in aller Ruhe frühstücken, und dann die Stadt entdecken. Nicht auf dem Weg zu einer Besichtigung oder einem Vorhaben, sondern mit ihrem Leben und ihren Menschen...
Verfasst: 17.06.2013
Von Carla Geerdes
Am späten Nachmittag machten wir uns auf den Weg zum zentralen Platz vor dem Fort. Dort waren immer Motorrikschas zu kriegen. Dieses Mal wollten wir mit einer Motorrikscha den Suri Dungar hinauffahren. Dem lag die Überlegung zugrunde, dass eine Touristenattraktion wie Suri Dungar in Jaisalmer auch anders als über beschwerliche Fußwege zu erreichen sein müsste. Da wir noch reichlich Zeit hatten, tranken wir...
Verfasst: 16.06.2013
Von Carla Geerdes
Wir waren froh, uns nach diesem traurigen Teil unserer Rundfahrt wieder Schönerem zuwenden zu können. Schon am Eingang des an einem ausgetrockneten See gleichen Namens gelegenen Amar Sagar Tempel der Jaina in Lodurva erlebten wir eine schöne Überraschung. Pförtner des Amar Sagar Jain Tempels Als der Pförtner des Tempels uns sah, wollte er sogleich wissen, woher wir kämen. Wir gaben ihm nicht nur diese...

Spanne -