Das Gespür für Wachstum ► Praxis ► 14 Entwicklungsstufen ► 11 - Die elfte Stufe (upashanta moha)

Verfasst: 14.08.2014

11 - In der elften Ebene (upashanta moha)

beginnen wir, die eigentliche Größe und Erhabenheit unseres Bewußtseins wahrzunehmen. Wir erhalten einen ersten Eindruck von unserem ewigen, majestätischen Wesen, das wir jenseits der Grenzen dieses Universums sind.

Unsere materielle Existenz im Körper erfahren wir jetzt nur noch in einem kleinen Teil unseres Seins, - so wie ein Puppenspieler seine Figur durch animierte Abläufe lenkt, er selbst aber ein unermeßlich größeres, kosmisches Verständnis hat, das weit über die Handlungen des Theaterstückes hinausgeht.

Unsere Augen betrachten die Handlungen der körperlichen Figuren mit unendlich liebendem Verständnis und in der unendlichen Ruhe und Sicherheit, daß alle Wege, die unser verkörperter Teil einschlägt, ihn an das ersehnte Ziel bringen, - völlig unabhängig davon, wie wenig unser 'kleines' Selbst in körperlicher Form dies versteht oder wie unruhig es ist.

Dieser subtile Einblick in die wahre Natur unserer Existenz wird dadurch möglich, daß all unser Täuschungskarma einen inaktiven, latenten Zustand annimmt. Wir lösen unser Bewußt­sein damit für einige Zeit aus allen Begrenzungen und erhalten so eine erste Vorstellung davon, wie unsere endgültige Freiheit aussehen wird. Dieser temporäre Einblick in unser eigentliches, großartiges Wesen befähigt uns, die Entscheidung unsere letzten emotionalen Anhaftungen an karmische Begrenzungen aufzulösen, bewußt zu treffen. Wir gehen jetzt nicht mehr blind in einen mysteriösen, unbekannten Zustand über, sondern wissen genau, wo wir hingehen, wenn wir uns unwiderruflich für den Weg zur endgültigen Freiheit entscheiden.

Am Ende unseres Aufenthalts in Ebene 11 wird das latente Täuschungskarma wieder aktiv, unsere Sehnsucht nach weiteren Erfahrungen im begrenzten materiellen Rahmen tritt wieder in den Vordergrund unseres Bewußtseins und wir fallen auf Ebene 7, 8, 9 oder 10 zurück. Von hier aus können wir erneut aufsteigen.

Die elfte Ebene (upa shanta moha) wird nur von denen erreicht, die noch latentes Karma besitzen.

Wenn wir auf Stufe sieben den Weg der Auflösung unseres Karmas gewählt haben, überspringen wir diese Ebene und gehen von der 10. direkt in die 12. Ebene.

Teile diese Seite auf: