Navkar Mahamantra ► Navkar Mantra ► Einführung ► Die Macht der Seele

Verfasst: 17.11.2013

Seite 2

Navkar Mahamantra 18

Text:

Über die Grundlagen des Jainismus wissen wir, dass es sich um eine Religion der Selbst-Hilfe handelt, die nicht auf Unterstützung der Seele bei der Erreichung ihres Zieles durch  Einwirkung von außen vertraut, selbst wenn diese Einwirkung von außen Gott wäre. Jeder Seele wohnt die Macht inne, Befreiung zu erlangen. Die Seele hat die Macht, sich sowohl Wünsche zu erfüllen, als auch sich zu zerstören. Durch Richtige Wahrnehmung (Samyag Darshana), Richtiges Wissen (Samyag Jnana) und Richtige Lebensführung (Samyag Charitra) wird im Jainismus ein Bewusstseinsprozess in Gang gesetzt, in dem die Seele (Jiva) zu ihrer wahren Natur finden kann, während andere Religionen sich an einen göttlichen Erlöser wenden.

Seite 3

Navkar Mahamantra 19

Text:

Im Jainismus ist Richtige Lebensführung ein wesentlicher Bestandteil des Lebens. Das Navkar Mantra lehrt uns, unser Leben so zu gestalten, dass wir uns des feinstofflichen Charakters der reinen Seele wieder gewahr werden können. Es lehrt uns, ausgeglichen, friedvoll, geduldig, heiter und gelassen zu sein, angesichts von Verlust oder Gewinn, Sorge oder Freude, Hass oder Liebe, Schande oder Ehre und aller anderen Konfliktmöglichkeiten. [1]

Das Navkar Mantra weist den Weg durch die Mitte der Konflikte, ohne dabei von der einen oder anderen Seite abgelenkt zu werden, um den 5 Großen Seelen folgen zu können.

Fußnoten:
[1]
Teile diese Seite auf: