Navkar Mahamantra ► Navkar Mantra ► Beschreibung der Neun Merkmale ► 7. Richtiges Wissen (Samyag Jnana) ► 5. Allwissenheit (Keval Gyan)

Verfasst: 05.01.2014

Seite 25

Navkar Mahamantra 41

Text:

5. Allwissenheit (Keval Gyan):

Sie ist das vollkommene, vollständige, einzigartige, absolute, reine, umfassende oder unbegrenzte Wissen. Sie kann erst nach der völligen Auflösung der Mohaniya Karmas (anhaftende Umhüllung), Gyanvaraniya Karmas (Umhüllung des Wissens), Darshanavaraniya Karmas (Trübung der Wahrnehmung) und Antaravaraniya Karmas (behindernde Umhüllung) erlangt werden.

Und dann leuchtet die Seele in ihrer ganzen Herrlichkeit und wird allwissend, sie erkennt und versteht intuitiv alle Lebewesen und Substanzen mit all ihren Stoffen. Nichts bleibt ungewusst in der Allwissenheit. Sobald Allwissenheit erlangt ist, verschwinden die vier Arten von Wissen, so wie die Sterne verblassen, sobald die Sonne sich zeigt.

Ist Allwissenheit eingetreten, ist die Seele bereit zur Befreiung. Die erste Stufe ist Sayoga Kevalin, auf welcher der Arihant die vier Karmas zerstört: Leiden (Vedaniya Karma), menschliche Form (Naam Karma), sozialer Status (Gotra Karma) und Alter (Ayush Karma). Dann praktiziert und predigt er die Religion. Sobald er predigt und seine göttliche Rede von Göttern, Dämonen und anderen Kreaturen des Universums vernommen wird, hören sie diese in der ihnen eigenen Sprache. Nach Zerstörung der verbliebenen vier Karmas wird die Seele zu Ayoga Kevalin, zum Siddha. Siddhas sind vollkommen Erleuchtete und besitzen ihre eigene individuelle Identität.

 

Teile diese Seite auf: