Meditieren - warum? ► Vorwort

Verfasst: 26.11.2012

Preksha Meditation kann auf dem spirituellen Weg geradezu Flügel verleihen. Sie hat sich in der Praxis bewährt. Einer weiteren Verifikation bedarf es nicht, wenn man sie ganzheitlich versteht. Warum sollte man meditieren? Der folgende Dialog zwischen Mahavira und seinem Schüler Megha gibt Antworten [Zitat aus dem Buch „Sambodhi“ von Acharya Mahaprajna]:

Megha: Was ist der Sinn der Meditation?
Mahavira: Befreiung vom Leiden.

Megha: Was sind die Ursachen des Leidens?
Mahavira: Es gibt 8 Ursachen für das Leiden:

  1. Ignoranz
  2. Falsche Ausrichtung im Leben aus Mangel an spirituellem Gewahrsein
  3. Wankelmut
  4. Minderwertigkeitsgefühle
  5. Selbstüberschätzung
  6. Anerzogenes Verhalten
  7. Voreingenommenheit
  8. Krankheit

Doch wenn es Unglück in dieser Welt gibt, gibt es auch einen Weg, es mithilfe von Faktoren des Glücks zu lindern:

  • Selbsterkenntnis
  • spirituelles Gewahrsein
  • Konzentrationsfähigkeit
  • genügend bio-energetische Lebenskraft
  • geistige Beweglichkeit
  • Hingabe an die Wahrheit

Auch Gesundheit ist eine Form des Glücks. Wer sich viel bewegt, den Geist von negativen Gedanken frei halten kann und die Fähigkeit des Menschen zu Verzeihung und Vergebung in seinem Leben bereit ist zu verwirklichen, ist auf dem besten Weg dahin.

Teile diese Seite auf: