Meditation

Verfasst: 06.09.2012
Aktualisiert: 16.11.2013

Lateinisch: meditatio, abgeleitet von dem Verb meditari "nachdenken", "nachsinnen", "überlegen". Das Wort ist verwandt mit lateinisch: mederi "heilen" und griechisch: μέδομαι "fürsorgen", "an etw. denken".


Meditation ist die Ausrichtung des Bewusstseins nach innen: Die Aufmerksamkeit wird abgezogen von den Eindrücken der Objekte in der Außenwelt und auf die Vorgänge im Inneren gerichtet.

Im Jainismus werden ausschließlich Verfahren der spirituellen Meditation praktiziert. Diese zielen auf spirituelle Weiterentwicklung, innere Einsicht, Emotionsmanagement und Charakterbildung. Meditationsverfahren zur Erreichung weltlicher Ziele werden nicht als erstrebenswert angesehen.

Meditation ist sowohl ein traditionelles Verfahren der Selbsterforschung, der Introspektion, als auch der Erforschung des Selbst, der Seele, und wird von Ordensmitgliedern und Laien gleichermaßen praktiziert.

Referenzen

Aktuellste Referenzen
Referenzen (A-Z)
Teile diese Seite auf: