20.02.2004 ►Auf dem Weg zur gewaltfreien Gesellschaft

Verfasst: 20.02.2004

Ahimsa Yatra, 20.02.2004

Sonia Gandhi with Acharya MahaprajnaAcharya Mahaprajna begann die Ahimsa Yatra am 5. Dezember 2001 in Sujangrah, Rajasthan, Indien. Er möchte damit zur Bildung eines gesamtgesellschaftlichen Bewusstseins von Gewaltlosigkeit beitragen. Nach Ansicht des Acharyas braucht es Entschlusskraft und Engagement zur Realisierung von Gewaltlosigkeit im täglichen Leben. Die Visionen und Programme der Ahimsa Yatra basieren auf Grundlagen, die in kurzer Zeit in die Praxis umgesetzt werden können:

  • Ich werde die gewalttätigen Momente in meinem Leben weniger werden lassen.
  • Ich werde die Gedanken und Überzeugungen Anderer respektieren.
  • Ich werde versuchen, in Disputen, Kontroversen und Auseinandersetzungen innerlich friedlich und ausgeglichen zu bleiben.
  • Ich werde an der Überwindung von sozialer Ungerechtigkeit, Analphabetentum, Ausbeutung, Armut und Arbeitslosigkeit mitarbeiten.
  • Ich werde hart arbeiten, mich von anderen unabhängig machen, genügsam sein und mich beherrschen können.
  • Ich werde durch tägliche Einsichtnahme in mein Inneres meine Gedanken, Worte und Taten überprüfen.

Ziel der Ahimsa Yatra ist es, die allgemeine Aufmerksamkeit auf die Notwendigkeit der Transformation negativer Emotionen zu lenken. Der Acharya ist der Auffassung, dass Armut, Korruption, soziale Ungerechtigkeit, Kriminalität und Umweltverschmutzung nicht allein durch die Errichtung eines Sozialsystems und Karitative Aktivitäten der Religionsgemeinschaften überwunden werden können. Neben genügend Ausbildungs- und Arbeitsplätzen ist die Bildung eines Bewusstseins für die Gewaltfreiheit vonnöten. Ahinsa ist die für die menschliche Seele in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft gültige Wahrheit. Letztendlich können alle Lebewesen nur durch Kooperation existieren, und die Gesellschaft kann ohne Gewaltlosigkeit nicht funktionieren. Gewaltlosigkeit ist ein Erfordernis des täglichen Lebens und kein weltfremdes religiöses Ritual.

Ursprünglich sollte die Ahimsa Yatra im Jahre 2004 beendet werden, doch auf der 140. Maryada Mahotsav im Januar in Jalgaon, Maharashtra, Indien, hat der 84jährige Acharya eine Verlängerung bis 2006 bekannt gegeben.

 

Teilnehmer der Yatra

Die Teilnehmer, die den Acharya ein Stück des Weges begleiten, kommen aus allen Teilen der Gesellschaft und allen Glaubensgemeinschaften.

Einige der bedeutendsten Teilnehmer sind der Präsident Indiens, Dr. A.P.J. Abdul Kalam, die Kongresspräsidentin Smt. Sonia Gandhi, Shri L.K. Adavani, Finanzminister, Shri Jasavant Singh, Aussenminister, Shri Yashawant Sinha, Verteidigungsminister, Shri Haren Pathak, Leitender Minister, Shri Ashok Gahalot, Leitender Minister, Shri Ajit Jogi, Leitender Minister, Shri Narendra Modi, Gouverneur, Shri Anshuman Singh, Gouverneur, Shri Sundar Singh Bhandari, Kongressführer Shri Shivaraj Patil, Smt. Girija Vyas, R.S.S. Vorsitzender Shri K.C. Sudarshan etc. Auch die Oberhäupter vieler Glaubensgemeinschaften haben an der Yatra teilgenommen.

Die Ansichten und Gedanken Acharya Mahaprajnas waren ausschlaggebend für eine friedliche Lösung in Gujarat. Die Teilnahme Acharyashrees an der Rath Yatra, eine traditionelle Hindu Prozession, hat die Situation entspannt und die verängstigten Menschen beruhigt. Der Acharya hat die Hoffnung, dass alle Aktivisten der Gewaltlosigkeit sich mit Erfolg für eine auf Werten basierende Gesellschaft einsetzen und aktiv an dieser Yatra teilnehmen werden.

 

Zitate herausragender Persönlichkeiten:

Dalai Lama

Acharyashree ist eine der herausragendsten Persönlichkeiten in der indischen Heiligentradition. Sein Beitrag zur Humanität hilft dabei, die Religion zu bewahren. Die zu Zeiten Buddhas und Mahaviras verbreitete Kultur und Tradition sind immer noch lebendig. Seine Bemühungen, diese Botschaft bis in den kleinsten Winkel zu tragen, sollte von Erfolg gekrönt sein.

Mutter Teresa

Es ist die Pflicht des Menschen, den Armen und Bedürftigen mit hohen ethischen Werten zu dienen. Ethische Verhaltensgrundlagen sind das Ideal unseres Lebens und sollten immer aufrecht erhalten werden. Acharyashree spricht von diesem Wertesystem. Das gereicht der gesamten Menschheit zur Ehre.

Dr. Rajendra Prasad

Ziel der Anuvrat Bewegung ist es, durch eigenes Aufwachen den richtigen Weg zur Entwicklung ethischer Werte zu zeigen. Dieses Bemühen ist für sich so wichtig, dass jeder es begrüssen sollte.

Dr. S. Radhakrishnan

Unsere Jugend ist dabei, sich dem Materialismus zuzuwenden. Zu diesem Zeitpunkt ist eine Bewegung wie diese höchst willkommen, Selbstvertrauen und Willenskraft zu stärken. Als einzige Bewegung hat die Anuvratbewegung sich dieser Aufgabe verschrieben. Sie verdient daher Ermutigung und Unterstützung.

Shri Venkataraman

Die Anuvratbewegung präsentiert Programme für Gewaltlosigkeit und Frieden, die eine Rettungsleine für das 21. Jahrhundert werden können. Es besteht ein dringender Bedarf für Anuvrat heute, weil die Menschen über die Möglichkeiten und Konsequenzen nuklearer Waffen sehr beunruhigt sind. Das moderne Konzept des Trainings in Gewaltlosigkeit Acharyashrees ist wirklich ein Schritt in die richtige Richtung.

Dr. A.P.J. Abdul Kalam

Acharya Mahapragya steht über jedem Sektierertum. Besonders den politischen, sozialen und religiösen Anführern sei ans Herz gelegt, dass die brennenden nationalen Probleme nur oberhalb von politischen Gruppierungen auf nationaler Ebene gelöst werden können.
Acharyashree verbreitet die Gefühle von Brüderlichkeit und Zusammengehörigkeit so wirksam, wie es kaum jemand anderes hätte tun können. Deshalb braucht die Nation solche großen Heiligen. Wir werden diese noble Sache voll und ganz unterstützen.

Pandit Jawaharalal Nehru

Wollen wir unsere Nation auf hohen Säulen bauen, muss die Struktur des Gebäudes auf einer starken Grundlage errichtet werden. Bauen wir auf Sand, wird es einstürzen, sobald das Wasser es erreicht. Selbst die Struktur wird versinken. Ein guter Charakter und gute Werte sind die Voraussetzung für eine starke Grundlage. Das ist bei der Anuvratbewegung der Fall. Ich wünsche dieser Anuvratbewegung in allen Aktivitäten vollen Erfolg.

Smt. Indira Gandhi

Wenn wir ehrlich und diszipliniert vorgehen, wird unsere Nation neue Höhen erklimmen können. Die Anuvratbewegung gibt es seit vielen Jahren. Hauptsächlich lehrt sie uns, dass sowohl unser Wertesystem als auch unser Charakter einen hohen Standard haben sollten.

Shri Atal Bihari Vajpayee

Was Acharya Shri Mahaprajna für Anstrengungen in diesem Alter auf sich nimmt, ist einzigartig. Die Ahimsa Yatra kann helfen, den Terrorismus zu überwinden. Das wird dazu führen, dass die Menschen Gefühle der Verehrung und Hingabe gegenüber gewaltlosen Problemlösungen entwickeln. Meine besten Wünsche zum Erfolg.

Shri Bhairon Singh Shekhawat

Die von Acharya Shri Tulsi ins Leben gerufene Anuvratbewegung ist ein Heilmittel gegen alle in der Nation verbreiteten Übel. Wenn es etwas gibt, das den Menschen selbst widerstandsfähig macht, ist es diese Bewegung. Man kann ein sehr glückliches und entspanntes Leben führen, wenn man die Anuvratgelübde ablegt.

Lok Nayak Shri Jay Prakash Narayan

Die Anuvratbewegung ist universal und an keine Glaubensgemeinschaft gebunden und dient dem Wohle aller. Die von Acharya Tulsi gegründete Bewegung zur Förderung ethischer Werte sollte verstanden, praktiziert und befolgt werden.

Lalkrishna Advani

Acharya Shri Mahapragya ist sehr gelehrt. Darüber hinaus ist er auch ein Philosoph und ein Heiliger. Nur derartige Persönlichkeiten können der Gesellschaft neue Impulse geben. Er hat die Gewaltlosigkeit als Grundsatz oder Politik akzeptiert. Wenn die Gewaltlosigkeit zur Politik wird, kann die Gewalt wirklich überwunden werden. Wann immer ich Acharya Mahaprajnas Literatur gelesen oder ihn getroffen habe, empfand ich seine Gedanken und Grundsätze als wohltuend für alle Belange der Gesellschaft.

Smt. Sonia Gandhi

Ich freue mich sehr, Ihnen während dieser heiligen Ahimsa Yatra zu begegnen. Besonders froh bin ich darüber, hier am Geburtsort Mahatma Gandhis, des größten Anhängers der Gewaltlosigkeit, die Yatra zu begleiten. Ich verneige mich vor Acharya Mahaprajna, der diese Yatra ins Leben gerufen hat. Neben seinen spirituellen Kräften verfügt er auch noch über die Macht des Wortes. Er ist ein Dichterfürst, der viele Schriftsteller mit seinen Büchern inspiriert hat. Wir wollen seine Botschaft verbreiten, damit die Gesellschaft vom Bewusstsein der Gewaltlosigkeit und Brüderlichkeit erfüllt wird.

K.C. Sudarshan

Die Lösung aller weltlichen Probleme kann in den Reden spiritueller Persönlichkeiten wie Acharya Shri Mahaprajna und in den Texten der Anekantphilosophie gefunden werden. Dort werden hohe ethische Werte vorgestellt, wie auch in der Anuvratbewegung. Acharyashree hat der Welt eine neue Richtung gezeigt.

Justice Shri Bhuvaneshwar Prasad Sinha

Das Programm der Anuvratbewegung dient nicht nur dem Wohle Indiens, sondern dem der ganzen Welt. Das Grundziel dieser Bewegung ist die Wiedereinsetzung der ewigen Werte Wahrheit und Gewaltlosigkeit.

T.N. Seshan

Es gibt zwei Hauptprobleme in diesem Land, bevorstehende Wahlen und das Erziehungssystem. Anuvrat gibt einem die richtige Richtung im Leben, deshalb beeindruckt mich diese Bewegung.

General Cariappa

Anuvrat reaktiviert erfolgreich die menschlichen Werte. Acharyashree kümmert sich nicht um Verzierungen, sondern um die menschliche Weiterentwicklung.

Shri Vasantrai Nayak

In unserem Lande geht es darum, die Menschlichkeit zu fördern. Das ist nur möglich, wenn das Innere eines Menschen erreicht werden kann und nicht dadurch, dass irgendetwas legalisiert wird. Wir sollten immer dazu bereit sein, ein solches Anliegen wie Anuvrat zu unterstützen.

Krishna Kumar Birla

Acharyashree initiierte die Anuvratbewegung nach der Unabhängigkeit Indiens. Heutzutage ist sie ein nationales Programm. Sie gibt der Gesellschaft Impulse für ein sinnvolles Leben. Ein grosser Dienst sowohl für die Nation als auch für die Menschheit.

Harivansh Rai Bachchan

Anuvrat ist eine große Mission, doch gebe ich zu bedenken, dass die Armen aufgrund ihrer Armut und die Reichen aufgrund ihres Reichtums solange keine Ethik entwickeln, bis die materielle Grundlage für die Ethik geschaffen ist.

K.P.S. Gill

Polizei und Verwaltung können die Gewalt stoppen, aber keinen Frieden bringen. Ansichten und Segen grosser Heiliger wie Acharyashree sind zur Erreichung des Friedens unerlässlich. Acharya Mahaprajnas Ankunft in Gujarat zur Zeit der Gewalttätigkeiten hat definitiv Ergebnisse erzielt.

Teile diese Seite auf: