18.02.2013 ►Sam ►Sand Dünen

Autor*in:  Image of Carla GeerdesCarla Geerdes
Veröffentlicht: 12.06.2013
Aktualisiert: 18.06.2013

Sam Sand Dunes

Für den nächsten Tag hatten wir uns viel vorgenommen und über Jag ein Auto mit Fahrer gemietet. Neben dem Restaurant und dem Hotel betreibt er auch eine Art Reisebüro für Exkursionen. Mit seiner Unterstützung hatten wir eine Rundfahrt ausgearbeitet, während der wir alle anvisierten Ziele an einem Vormittag besuchen konnten. Allerdings mussten wir dafür sehr früh aufstehen, denn wir wollten gern einen Sonnenaufgang in der Wüste erleben. Die Sanddünen von Sam waren deshalb das erste Ziel unserer Rundfahrt. Dort wollten wir rechtzeitig zum Sonnenaufgang sein, was in der Praxis hieß, gegen 06:00h in Jaisalmer loszufahren, um gegen 07:00h früh an Ort und Stelle zu sein.

Es war noch dunkel, als wir starteten, und wir bekamen fast so große Augen wie die am Himmel blinkenden Sterne. Je näher wir den Sanddünen von Sam kamen, desto größer schienen die Sterne zu werden und im Rhythmus des Herzschlags am Nachthimmel auf- und nieder zu tanzen, wenn man sie lange genug mit dem Blick fixierte. Die immer weiter hinter uns liegenden Lichter der Stadt ließen die Sterne zunehmend größer erscheinen, und die Vibrationen des Herzens war die nach außen projizierte Bewegung aus dem Inneren. Ungefähr eine Stunde fuhren wir auf der MDR 53 (Major District Road – gut ausgebaute Landstraße) westlich von Jaisalmer in Richtung Sam.

9025204654

Gegen 07:00h früh begann der Horizont zu leuchten

Mitten in der Pampa hielt der Fahrer und sagte, dass wir am Ziel seien, wobei er  mit einer ausladenden Handbewegung nach links zeigte. Rechts gegenüber blinkten die Lichter eines sogenannten Wüstencamps neben Zeltdächern. Wir liefen links hügelan und überblickten eine Ansammlung von Sanddünen, die erst mit der aufgehenden Sonne Konturen annahm.  

9025204936

20 Minuten später sah man den Sonnenball am Horizont auftauchen

9022974559

3 Minuten später erstrahlte die Landschaft rot-golden.

Die Windräder eines großen Windparks am Horizont sahen aus wie Grüße aus einer anderen Zeit und Welt. Schon auf dem Weg von Balotra nach Jaisalmer waren sie uns aufgefallen, denn links und rechts der Straße waren sie beinahe flächendeckend errichtet worden.

9022975337

In dem Wüstencamp auf der anderen Seite der Straße bereiteten sich Menschen und Tiere auf den Tag vor.

9025206392

Einsteigen, bitte, es geht weiter!

Slideshow mit weiteren Photos

Quellen
Fotos: HereNow4U
Diese Seite teilen auf:
Seiten-Glossar
Einige Texte enthalten  Fußnoten  und  Glossar -Einträge. Zur Unterscheidung haben die Links unterschiedliche Farben.
  1. Balotra
  2. HereNow4U
  3. Jaisalmer
  4. Sam Sand Dunes
Seitenstatistik
Diese Seite wurde 998 mal aufgerufen.
© 1997-2020 HereNow4U, Version 4
Start
Über
Kontakt
Ausschlussklausel
Social Networking

HN4U English Version
Heutiger Zählerstand: