Navkar Mahamantra: Nach Sonnenuntergang nicht essen (Ratri Bhojan Nishedha Vrata)

Veröffentlicht: 20.02.2014

Seite 49

Navkar Mahamantra 65

Text:

Mahlzeiten nach Sonnenuntergang zu vermeiden ist kein so großes Gelübde im Jainismus wie die Abkehr von der Gewalt. Doch da es einen Bezug zur Abkehr von der Gewalt hat, wird dem Vermeiden von Mahlzeiten nach Sonnenuntergang dennoch große Bedeutung beigemessen. Es schützt uns vor der Gewalt, unbewusst kleine Insekten zu verzehren und vor den damit verbundenen Unpässlichkeiten. Vor Sonnenuntergang die letzte Mahlzeit des Tages zu sich zu nehmen ist gesund, allein weil genügend Zeit für die Verdauung vor dem Schlafengehen zur Verfügung steht. In der Mahabharata wird gesagt, dass regelmäßiges Essen vor Sonnenuntergang für den Körper die gleiche Wohltat bedeutet wie fünfzehn Mal Fasten. Unzählige Shravakas leisten diesem Gelübde Folge. Alle Heiligen und Nonnen richten sich strikt danach.

Quellen

Titel: Navkar Mahamantra

Designer & Publisher: Prakash Sancheti / Navkar Textile, Jodhpur, Indien

Edition: 2012

HN4U Online Edition: 2013

Übersetzung: Carla Geerdes


http://www.herenow4u.net/fileadmin/v3media/pics/Books_online/Navkar_Mahamantra/Navkar_Mahamantra_400.jpg

Diese Seite teilen auf:
Seiten-Glossar
Einige Texte enthalten  Fußnoten  und  Glossar -Einträge. Zur Unterscheidung haben die Links unterschiedliche Farben.
  1. Jainismus
  2. Mahabharata
  3. Shravakas
Seitenstatistik
Diese Seite wurde 538 mal aufgerufen.
© 1997-2020 HereNow4U, Version 4
Start
Über
Kontakt
Ausschlussklausel
Social Networking

HN4U English Version
Heutiger Zählerstand: