Navkar Mahamantra: 4. Gedankenlesen (Manahparyay Gyan)

Veröffentlicht: 02.01.2014

Seite 24

Navkar Mahamantra 40

Text:

4. Gedankenlesen (Manahparyay Gyan):

Für das Verständnis von Manahparyay Gyan ist es wesentlich, sich klarzumachen, aus welchem Stoff der Geist ist. Die Jaina kennen unendlich viele Gruppen von Atomen, die sie als Varganas bezeichnen. Die erste Gruppe von Vargana enthält nur solitäre Atome, die nicht mit anderen Atomen einen Verbund in Form eines Körpers eingegangen sind. Die zweite Gruppe enthält Atome, die einen Verbund mit einem anderen Atom eingegangen sind. Die dritte Gruppe solche, die mit zwei anderen Atomen einen Verbund bilden, und so fort. In diesem Prozess erreichen wir eine Gruppe von Atomen, die unendlich viele einzelne Atome enthält, so dass diese in der Lage sind, den Körper (Audrika) eines Menschen oder Tieres zu bilden. Ihnen folgt eine Gruppe, die unfähig ist, einen wie auch immer gearteten Körper zu bilden. Dieser Gruppe wiederum folgt eine unendliche Anzahl von Gruppen, die zur Bildung feinstofflicher Körper (Varikriya) göttlicher Wesen in der Lage sind. Auf die gleiche Weise entstehen die Körper der Mönche. Ebenso werden Lichtkörper (Taijasa), Sprache (Bhasha) und Geist (Manas) geschaffen. Je feiner die Beschaffenheit des Körpers, desto größer die benötigte Anzahl von Atomen, die jedoch immer weniger Raum einnimmt.  Damit gewinnen wir Klarheit über den Stoff, welcher den Geist formt.

Der Geist durchläuft einen Wandlungsprozess, während er denkt, und Richtung und Ziel dieses Prozesses können Mithilfe von Manahprayay Gyan verstanden werden. Nur Menschen sind zu Manahprayay befähigt. Es ist das besondere Privileg der Hochbegabten. Im Nandi Sutra wird gesagt, dass nur diejenigen diese Gabe haben, welche in einem menschlichen Uterus entstanden und herangewachsen sind und zudem mit Langlebigkeit und voll entwickelten Organen gesegnet sind, sowie auf das Richtige vertrauen, Selbstbeherrschung praktizieren und über außergewöhnliche Fähigkeiten (Riddhis) verfügen und auch frei von sinnlichen Begierden sind.

Quellen

Titel: Navkar Mahamantra

Designer & Publisher: Prakash Sancheti / Navkar Textile, Jodhpur, Indien

Edition: 2012

HN4U Online Edition: 2013

Übersetzung: Carla Geerdes


http://www.herenow4u.net/fileadmin/v3media/pics/Books_online/Navkar_Mahamantra/Navkar_Mahamantra_400.jpg

Diese Seite teilen auf:
Seiten-Glossar
Einige Texte enthalten  Fußnoten  und  Glossar -Einträge. Zur Unterscheidung haben die Links unterschiedliche Farben.
  1. Atom
  2. Atome
  3. Gyan
  4. Jaina
Seitenstatistik
Diese Seite wurde 600 mal aufgerufen.
© 1997-2020 HereNow4U, Version 4
Start
Über
Kontakt
Ausschlussklausel
Social Networking

HN4U English Version
Heutiger Zählerstand: