Jainismus

Veröffentlicht: 10.12.2012
Aktualisiert: 03.12.2013
Alias(se)
Jinismus

Ursprung & Entwicklung

-?
24 Tirthankaras

-5.

Mahavira
24. Tirtankara
(497 - 425 v.u.Z.)[1]

u.Z.
1.

Shvetambara

 

Digambara

Murtipujaka (Mandirmargi)
Amurtipujaka (Sadhumargi)
2.
     
3.
     
4.
     
5.
   

Yapaniya
(5.-14. CE)

Mula Sangh (c.430 u.Z.)

└► Nandi Gana

 

 
6.
     
7.
   

Kashtha Sangh

└► Nanditat Gaccha

└► Mathura Sangh

└► Bagada Gaccha

└► Lata-bagada Gaccha

8.
     
9.
   

└► Deshiya Gana (860 u.Z.)

└► Bhattaraka of Mudabidri
└► Bhattaraka of Shravanabelgola

10.
Vrahada Gaccha (937 u.Z.)
 
11.
Kharatara Gaccha (1024 u.Z.)
 

└► Balatkara Gana (1071 u.Z.)

└► Bhattaraka of Humbaj

└► Sena Gana
└► Deva Gana
└► Simha Gana

12.

 

Tristutik Gaccha (1194 u.Z.)

Upakesha Gaccha

 
Oswal ►
◄ Oswal
13.

Tapa Gaccha (1228 u.Z.)

Ancala Gaccha

     
14.
     
15.
 

Lonka Gaccha

Sthanakvasi

   

.16.

Parshwachandra Gaccha
 
Taran Panth (Samaiyapanth)
17.
   

Bispanth

Digambar Terapanth

18.
 
Shvetambar Terapanth
Guman Panth
19.
   
20
 

Nav Terapanth

Kavi Panth

Pandit Todarmal Smarak Trust

Kanji Swami Panth


Jainismus


Der Jainismus ist eine in Indien beheimatete Religion mit weit in die Vergangenheit reichenden Wurzeln und vermittelt eine sehr rationale Lebensführung, basierend auf einer funktionalen Sichtweise feinstofflicher Materie, den Karmapartikeln.

Die geistigen Gründer & jeweiligen Erneuerer des Jainismus sind die 24 Tirthankara (Jina, Sieger), auch Furtbereiter genannt, die den Übergang in die spirituelle Welt (die andere Seite der Wirklichkeit) geschafft haben.

Ihre Lehren beziehen sich auf den Weg durchs Leben und darüber hinaus. Die ihnen Nachfolgenden werden Jaina genannt.

Der bisher letzte, der 24. Tirtankara, war Mahavira, 'der große Held', (599–527 v.u.Z.) Mit ihm geht ein großer Zyklus zu Ende - bevor wieder ein neuer beginnt.

Das Kalpa-Sutra, eine heilige Schrift der Jaina, verzeichnet 24 Tirthankaras. Die Geschichten von Rishabha, dem ersten Tirthankara, sowie von Neminatha, Parshavanatha und Mahavira, den 22.–24. Tirthankaras, sind in dieser Schrift ausführlich geschildert.

Nur die letzten beiden gelten als historische Persönlichkeiten, wobei Mahaviras  Vorgänger, Parshavanatha, ca. 350 Jahre vorher gelebt haben soll.

Leseempfehlung:

Fußnoten
1:

Zum Vorkommen im Text springen

Referenzen

Diese Seite teilen auf:
Seiten-Glossar
Einige Texte enthalten  Fußnoten  und  Glossar -Einträge. Zur Unterscheidung haben die Links unterschiedliche Farben.
  1. Ajit Kumar Benadi
  2. Amurtipujaka
  3. Bhattaraka
  4. Deva
  5. Digambara
  6. Gaccha
  7. Jaina
  8. Jina
  9. Karmapartikeln
  10. Kharatara Gaccha
  11. Mahavira
  12. Mandirmargi
  13. Murtipujaka
  14. Rishabha
  15. Sadhumargi
  16. Sangh
  17. Shravanabelgola
  18. Shvetambara
  19. Sthanakvasi
  20. Tapa
  21. Terapanth
  22. Tirthankara
  23. Tirthankaras
  24. Upakesha Gaccha
  25. Vrahada Gaccha
  26. u.Z.
  27. v.u.Z.
Seitenstatistik
Diese Seite wurde 3833 mal aufgerufen.
© 1997-2020 HereNow4U, Version 4
Start
Über
Kontakt
Ausschlussklausel
Social Networking

HN4U English Version
Heutiger Zählerstand: