Jaina in Antwerpen: Besonderheiten der Jaina-Diaspora

Veröffentlicht: 15.04.2013
Aktualisiert: 15.04.2013

Besonderheiten der Jaina-Diaspora

a) Ethnisches Zugehörigkeit
b) Gewerbe
c) Religion

Verglichen mit den Diasporatypen, die der AutoRobert Cohen zusammengestellt hat, lässt sich die Jaina-Diaspora Antwerpen nur sehr schwer kategorisieren. Cohen kategorisiert die Diasporatypen in Victim, Labour, Imperial, Trade und Deterrritorialized Diasporas.[1] Naheliegend wäre eine Eingliederung der Jaina-Diaspora Antwerpen in die Kategorie der Trade-Diasporas. Die kollektiven Identitätsfaktoren dieser Diaspora, Ethnizität, Gewerbe und Religion, stehen aber gleichwertig nebeneinander und bestimmen die Zusammensetzung dieser Gemeinschaft. Sie durchbricht damit die gängigen Paradigmen und ist als neues Erscheinungsbild den bisherigen Diasporaformen hinzuzufügen. Sie zeichnet sich neben den genannten Identitätsfaktoren durch ökonomische Unabhängigkeit und soziale Autarkie aus.

Doch welche Auswirkungen haben diese Idetitätsfaktoren der Jaina-Gemeinschaft auf die Wahrung ihrer kulturell-religiösen Traditionen und die genderspezifische Aufgabenverteilung innerhalb der Gemeinschaft in kulturell fremder Umgebung – jetzt und in Zukunft?

 

Fußnoten
1:

Zum Vorkommen im Text springen

Quellen

Jaina in Antwerpen

2010.08.12 Antwerp - New Jaina Temple 027

Eine religionsgeschichtliche Studie

Diese Seite teilen auf:
Seiten-Glossar
Einige Texte enthalten  Fußnoten  und  Glossar -Einträge. Zur Unterscheidung haben die Links unterschiedliche Farben.
  1. Antwerpen
Seitenstatistik
Diese Seite wurde 947 mal aufgerufen.
© 1997-2020 HereNow4U, Version 4
Start
Über
Kontakt
Ausschlussklausel
Social Networking

HN4U English Version
Heutiger Zählerstand: