Jaina in Antwerpen ► 2 ►Jaina in Antwerpen ► Religiöses Leben der Jaina ► Snatra Puja

Verfasst: 25.02.2013

Snatra Puja

Laut Angaben meiner Informantinnen und Informanten wird die Snatra Puja in Indien täglich in jedem Svetambara-Tempel, gleich ob alt oder neu, durchgeführt. Dies kann durch eine Person oder durch eine Gruppe erfolgen. Befinden sich keine Besucher im Tempel, ist es die Aufgabe des Pujari[1], dieses Ritual auszuführen. In Antwerpen wird diese Puja einmal im Monat durchgeführt.

Die Snatra Puja ist eine Verehrung aller 24 Tirthankara[2] und dauert mindestens zwei Stunden. Neben der Verehrung der 24 Tirthankara symbolisiert die Snatra Puja das erste Bad eines neugeborenen Tirthankara durch Göttinnen und Götter auf dem Berg Meru. Snatra kommt von dem Wort snan und bedeutet baden. Dieses Ritual verläuft sehr viel aufwendiger als die tägliche Puja. Große Mengen an Früchten und selbst hergestelltem indischem Konfekt werden geopfert. Männer, Frauen und Kinder sind meist in Nationaltracht gekleidet. Gesänge und Umrundungen der silbernen Pyramide, auf der die Statue von Mahavira steht, werden mehrfach von der ganzen Gruppe durchgeführt, wobei jede Umrundung durch einen Kniefall endet, bei dem die Stirn den Boden berührt. Bei meinen Gesprächen mit den Gläubigen zur Bedeutung der Puja erhielt ich zur Antwort: „Die Puja ist eine Gelegenheit, wo wir Respekt und Ehrfurcht vor den Tirthankara zum Ausdruck bringen können.“

Fußnoten:
[1]
[2]
Teile diese Seite auf: