Jaina in Antwerpen ► 2 ►Jaina in Antwerpen ► Migration und Gender ► Jain Pathshala Antwerpen

Verfasst: 16.02.2013

Jain Pathshala Antwerpen

Neben den Aufgaben im häuslichen Bereich gehört die Vermittlung der religiösen Traditionen ebenfalls zu den Aufgaben der Frauen. Jede Woche findet der Unterricht, Pathshala genannt, statt. Kinder zwischen dem sechsten und dem zwölften Lebensjahr erhalten im Pfarrhaus der katholischen Kirche Rozenkrans im Stadtteil Wilrijk Unterricht von Müttern aus der Jaina-Gemeinschaft. Die Frauen übernehmen diese Aufgabe freiwillig und benötigen dazu keine spezielle Ausbildung. Für die jüngeren Kinder findet der Unterricht gesondert bei einer Jaina-Familie zu Hause statt. Vor ca. 15 Jahren wurde damit begonnen, die Kinder ab dem sechsten Lebensjahr außerhalb des Elternhauses in die Jaina-Traditionen einzuführen. Heute nehmen etwa 80 Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren an diesem Unterricht, Jain Pathshala Antwerpen genannt, teil. Kinder zwischen drei und sechs Jahren werden am Sonntagnachmittag von einer Mutter in ihrer Privatwohnung unterrichtet. Die Kinder ab dem sechsten Lebensjahr treffen sich jeden Sonntag von 11.30 bis 13.00 Uhr im Pfarrsaal der katholischen Kirche St. Rozenkrans in Wilrijk. Die Kinder sind auf zwei Räume verteilt. In einem sehr kleinen Raum des Pfarrsaals liest eine Lehrerin den Kindern traditionelle Jaina-Geschichten vor. Benutzt wird dazu ein Buch mit Jaina-Geschichten, welches das Jaina Education Committee zusammenstellte.[1]

Den Kindern werden zum Inhalt der Geschichten zwischendurch Fragen gestellt. Sie wechseln während der Unterrichtszeit einmal die Räume. An verschiedenen größeren und kleineren Tischen sitzen die Kinder in Klassen eingeteilt mit ihrer Gruppenleitung zusammen. Auf eine Gruppierung von Svetambara und Sthanakvasi wird geachtet, denn die Sutras unterscheiden sich voneinander oder sind für eine der beiden Gruppen nicht relevant. Unter ständiger Begleitung eines hohen Lärmpegels sagen die Kinder ihre auswendig gelernten Sutras auf. Andere sitzen etwas abseits, um zu lernen, oder unterhalten sich mit ihren Freundinnen und Freunden. Die Kinder sprechen miteinander in englischer Sprache, doch viele von ihnen können Gujarati zumindest sprechen. Die Einteilung erfolgt nach Wissensstand der Kinder, das heißt, nach dem Ablegen einer mündlichen Prüfung vor der Lehrerin kommen die Kinder in die nächsthöhere Gruppe. Der Schwerpunkt bei der Vermittlung der Jaina-Traditionen liegt auf dem Studium der verschiedenen Sutras.

Fußnoten:
[1]
Teile diese Seite auf: