Pujari

Veröffentlicht: 29.08.2012
Aktualisiert: 16.11.2013
Alias(se)
Pujaris, Pujārī

Hindi: पुजारी pujārī, entstanden aus Sanskrit: पुजक pujaka, wörtlich: "Einer, der die Puja - die Verehrungszeremonie - durchführt"; "Priester", "Ministrant".


Die Verehrungszeremonie (puja) wird in den Tempeln der Murtipujaka Gemeinden zumeist von angestellten Pujaris vollzogen, deren Rang sowohl dem eines Priesters als auch dem eines Ministranten entsprechen kann. Ist ein Jaina Priester (upadhye) anwesend, so assistiert der Pujari diesem beim Ritual. Üblicherweise vollzieht der Pujari die Puja jedoch alleine.

Während die Digambaras nur solche Pujaris beschäftigen, die selbst Anhänger des Jainismus sind, werden in den Tempeln der Shvetambaras überwiegend Brahmanen (Vaishnava) oder Angehörige der mittleren Kasten wie Baniyas (Kaufleute), Malis (Gärtner) oder Barotas (Barden) beschäftigt. [1]

Fußnoten
1:

Zum Vorkommen im Text springen

Referenzen

Diese Seite teilen auf:
Seiten-Glossar
Einige Texte enthalten  Fußnoten  und  Glossar -Einträge. Zur Unterscheidung haben die Links unterschiedliche Farben.
  1. Berlin
  2. Digambaras
  3. Glasenapp
  4. Jaina
  5. Jainismus
  6. Murtipujaka
  7. Sanskrit
  8. Shvetambaras
  9. Upadhye
  10. Vaishnava
Seitenstatistik
Diese Seite wurde 1292 mal aufgerufen.
© 1997-2020 HereNow4U, Version 4
Start
Über
Kontakt
Ausschlussklausel
Social Networking

HN4U English Version
Heutiger Zählerstand: