Sanskrit

Verfasst: 29.08.2012
Aktualisiert: 16.11.2013


Sanskrit: संस्कृत saṃskṛta (m., f., n.) "zurechtgemacht", "geordnet".

Der Sanskritbegriff wird gebildet aus der präfigierten Wurzel संस्कृ saṃ-s-kṛ "zusammenfügen", "zurechtmachen".


Sanskrit ist die grammatisch regulierte Form des Alt-Indischen und unterscheidet sich als Hoch- und Literatursprache von den Volksdialekten. Die grammatischen Regeln des klassischen Sanskrit wurden um 400 v.u.Z. von dem Grammatiker Panini kodifiziert.

Sanskrit gilt vornehmlich als die Sprache der Brahmanen, während Jainas und Buddhisten ihre heiligen Texte zunächst in den mittelindischen Prakrit-Sprachen verfaßten. Seit dem 8. Jh. gebrauchten jedoch auch die Jainas das Sanskrit zunehmend als Schriftsprache.

Seit dem 11. Jh. wird zur Verschriftlichung des Sanskrit überwiegend die Devanagari-Schrift verwendet.

Referenzen

Aktuellste Referenzen
Referenzen (A-Z)
Teile diese Seite auf: