Das Gespür für Wachstum : Sutra 10

Autor*in:  Image of Hermann KuhnHermann Kuhn
Veröffentlicht: 04.07.2014
Aktualisiert: 06.07.2014

http://de.herenow4u.net/fileadmin/cms/Buecher/Das_Gespuer_fuer_Wachstum/sutra_10.jpg

Tatpramane (10)

Diese fünf Wissensarten werden durch zwei Arten von pramana erzeugt. (10)


Wissen, das wir über die Sinne, aus externen Quellen, durch Hellsicht, durch Wahrnehmen der Aktivität im Geist anderer und durch Allwissenheit erlangen, ist pramana.

Diese Aussage hört sich einfach an, hat aber weitreichende Konsequenzen. Sie besagt, daß Wissen und die Art wie wir es erkennen, das GLEICHE ist.

Das bedeutet, daß Wissen ein Prozeß ist, und nicht die Menge an Informationen, die in Büchern und anderen Datenträgern gesammelt ist und die wir üblicherweise als Wissen ansehen. Diese Datenmengen sind bestenfalls Rohmaterial, das nur dann zu Wissen wird, wenn wir es in unser Bewußtsein aufnehmen und dort aktivieren.

Wissen ist eine individuelle Erfahrung, die jeder durch Öffnung seines eigenen Bewußtseins selbst definiert.[33]

Wir erlangen Wissen, indem wir unsere Erkenntnisfähigkeit - d.h. unsere Fähigkeit zu verstehen - ausbauen, nicht dadurch, daß wir formales Wissen akkumulieren[34]. Den Ausbau unserer Erkenntnisfähigkeit erreichen wir durch die Beseitigung von Blockaden, die unser Bewußtsein einschränken.

Das Aufsteigen von Wissen - d.h. der Augenblick des Verstehens - ruft tiefe Befriedigung in uns hervor. Wissen löst Unsicherheit, Mißverstehen und Zögern auf und erzeugt eine innere Ruhe, Klarheit und Sicherheit, die sich wesentlich von vorherigen Zuständen abhebt. Auch das Aufsteigen höherer Bewußtseinszustände ist nichts anderes als die Erfahrung, wie sich Wissen in uns entfaltet.

Die im Westen weit verbreitete Ansicht, daß wir nur über die Sinne Wissen aufnehmen, trifft nicht zu. Zu oft erhalten wir (durch plötzliches intuitives Verstehen) Kenntnis von verborgenen oder weit entfernten Ereignissen und Dingen, die nicht mit unseren Sinnen in Kontakt sind. Und es gibt genügend Berichte, die die Erfahrung höherer Bewußtseinszustände beschreiben. Fast alle dieser Berichte betonen, daß diese Zustände ohne Einsatz der Sinne oder eines materiellen Trägers auftragen.

Pramana nimmt Erkenntnis direkt oder indirekt auf. Die nächsten zwei Sutren gehen näher auf diese beiden Mechanismen ein.

Fußnoten
33:

Zum Vorkommen im Text springen

34:

Zum Vorkommen im Text springen

Quellen

Titel: Das Gespür für Wachstum

Ausgabe: 1999, 2000

Verlag: Crosswind Publishing, 31505 Wunstorf

ISBN: 3-9806211-7-0

HN4U Online Edition: 2014


http://de.herenow4u.net/fileadmin/cms/Buecher/Das_Gespuer_fuer_Wachstum/Das_Gesp_r_f_r_Wachstum_300.jpg


http://de.herenow4u.net/fileadmin/cms/Buecher/Das_Gespuer_fuer_Wachstum/Titel_2.jpg

Diese Seite teilen auf:
Seiten-Glossar
Einige Texte enthalten  Fußnoten  und  Glossar -Einträge. Zur Unterscheidung haben die Links unterschiedliche Farben.
  1. Allwissenheit
  2. Pramana
Seitenstatistik
Diese Seite wurde 513 mal aufgerufen.
© 1997-2020 HereNow4U, Version 4
Start
Über
Kontakt
Ausschlussklausel
Social Networking

HN4U English Version
Heutiger Zählerstand: