Das Gespür für Wachstum : Avadhi - Hellsicht und Telepathie

Autor*in:  Image of Hermann KuhnHermann Kuhn
Veröffentlicht: 01.07.2014

Hellsicht und Telepathie (avadhi)

nehmen Bereiche unseres Lebens wahr, zu denen wir über unsere Sinne oder durch Beschäftigung mit externem Wissen keinen Zugang erhalten.

Hellsicht und Telepathie werden heutzutage als so bizarre Fähigkeiten angesehen, daß sogar die Esoterik der Ansicht ist, daß dies eine seltene und ausgefallene Begabung erfordert.

Doch so fremdartig und seltsam uns dieser Kanal auch erscheinen mag, so unbefangen und spontan setzen wir ihn im täglichen Leben ein.

So ist z.B. Telepathie nichts anderes als wortlose Kommunikation. Es ist die Fähigkeit, Intentionen und Gefühle anderer erkennen zu können, ohne daß diese zuvor in Worten, Blicken oder Gesten ausgedrückt werden müßten.

Telepathie setzen wir ein, wenn wir z.B. einen Raum betreten, in dem eine Gruppe Menschen zusammensitzt. Bevor überhaupt ein Wort gesprochen wurde, nehmen wir wahr, ob die Stimmung positiv oder negativ, optimistisch oder pessimistisch ist, ob die Gruppe Neuankömmlingen gegenüber offen ist oder unser Eindringen als Störung empfindet, und oftmals erfühlen wir sogar, was Thema des Treffens ist und in welche Richtung sich die Debatte bewegt.

Telepathie erfahren wir am Steuer eines Wagens, wenn unser Beifahrer 'jetzt rechts' sagt, aber links meint, und wir auch korrekt nach links abbiegen.

Telepathie ist das Verstehen zweier Menschen, die z.B. auf einer Party die Selbstdarstellung eines Bekannten beobachten, und - ohne Worte oder Blicke miteinander austauschen zu müssen - genau wissen, was der andere in dieser Situation empfindet.

Wir würden diese alltäglichen Erfahrungen normalerweise nie als Telepathie bezeichnen. Und doch senden und empfangen wir dabei auf höchst präzise Weise äußerst komplexe Inhalte ohne jedes materielle Kommunikationsmittel wie Sprache, Gestik, Körperhaltung, Gesichtsausdruck, die Anordnung von Gegenständen, etc.

Sicher, - die Beispiele sind einfach und die Fähigkeit ist auch nicht immer exakt und läuft mehr an der Peripherie unseres Bewußtseins ab. Dies liegt jedoch daran, daß wir uns nie sonderlich um die Ausbildung dieses Kanals gekümmert haben.

Unsere augenblickliche, eher naive Vorstellung davon, wie Telepathie funktioniert, ist dabei das größte Hindernis.

Telepathie ist nicht die Übermittlung einzelner Worte oder Symbole, sondern eine extrem schnelle Kommunikation komplexer Inhalte auf gefühlsmäßiger. intuitiver Ebene. Hauptträger dieser Übermittlung sind dabei unsere Emotionen und nicht unsere Gedanken.[30]

Da wir diese Fähigkeit im täglichen Leben oft ausüben, brauchen wir uns nur bewußt zu machen, in welchem Umfang und mit welcher Präzision wir über diesen Kanal bereits Inhalte empfangen oder senden. Wenn wir unsere Vorurteile und fehlerhaften Konzepte dieser Anlage gegenüber abbauen und anfangen, spielerisch damit zu experimentieren, wird sich die aktuelle Bandbreite dieses Kanals schnell wesentlich erweitern.

Auch Hellsicht gibt uns Einblick in Bereiche, zu denen wir über unsere Sinne oder durch externes Wissen keinen Zugang haben. Mit Hellsicht nehmen wir Ereignisse oder Objekte wahr, die sich an einem mit den Sinnen zu diesem Zeitpunkt nicht erreichbaren Ort befinden. Hellsicht erfaßt dabei auch Geschehen, die in der Zukunft oder in der Vergangenheit hegen.

Beispiele für die Ausübung dieser Fähigkeit sind Vorahnungen, Erfahrungen des Déjà vu', das unbeirrbare sichere Wissen, daß ein bestimmtes Ereignis eingetreten ist, obwohl uns keine Nachricht darüber erreicht hat, das plötzliche Erkennen, ob jemand mit einem Vorhaben Erfolg oder Mißerfolg haben wird, etc.

In unausgebildeter Form ist Hellsicht weit weniger präzise, als es ihren Möglichkeiten entspricht. Hellsicht kann auf die gleiche Weise ausgebildet werden wie Telepathie.

Außersinnliche Wahrnehmung (ASW), Vorahnung, der sechste Sinn, 'Dejä vu* sind Synonyme für unsere Fähigkeit, Wissen aus Bereichen jenseits der Sinne (avadhi) erkennen zu können.

Bei Erkenntnissen, das wir durch Hellsicht oder Telepathie gewinnen, ist Irrtum nicht auszuschließen.[31]

Hellsicht und Telepathie (avadhi) erfassen nur einen begrenzten Bereich der Realität.

Sutra 21 und 22 gehen genauer auf die sechs Arten von Hellsicht und Telepathie und deren Reichweite ein.

Fußnoten
30:

Zum Vorkommen im Text springen

31:

Zum Vorkommen im Text springen

Quellen

Titel: Das Gespür für Wachstum

Ausgabe: 1999, 2000

Verlag: Crosswind Publishing, 31505 Wunstorf

ISBN: 3-9806211-7-0

HN4U Online Edition: 2014


http://de.herenow4u.net/fileadmin/cms/Buecher/Das_Gespuer_fuer_Wachstum/Das_Gesp_r_f_r_Wachstum_300.jpg


http://de.herenow4u.net/fileadmin/cms/Buecher/Das_Gespuer_fuer_Wachstum/Titel_2.jpg

Diese Seite teilen auf:
Seiten-Glossar
Einige Texte enthalten  Fußnoten  und  Glossar -Einträge. Zur Unterscheidung haben die Links unterschiedliche Farben.
  1. Avadhi
Seitenstatistik
Diese Seite wurde 553 mal aufgerufen.
© 1997-2020 HereNow4U, Version 4
Start
Über
Kontakt
Ausschlussklausel
Social Networking

HN4U English Version
Heutiger Zählerstand: