Das Gespür für Wachstum : ­Sutra 09

Autor*in:  Image of Hermann KuhnHermann Kuhn
Veröffentlicht: 30.06.2014
Aktualisiert: 15.08.2014

http://de.herenow4u.net/fileadmin/cms/Buecher/Das_Gespuer_fuer_Wachstum/sutra_09.jpg

Mati srutavadhi manahparyaya kevalani jnanam (9)

Es gibt fünf Arten von Wissen (jnana):

  1. Wissen, das wir durch die Sinne aufnehmen (mati),
  2. Wissen, das wir aus externen Quellen (Schriften, Lehrer, etc.) erhalten (sruti),
  3. Wissen, das wir aus Bereichen erhalten, die jenseits der Sinne liegen (Hellsicht, Telepathie) (avadhi),
  4. Wissen, das wir durch unmittelbare Aufnahme von Inhalten, die im Geist anderer vorhanden sind, gewinnen (manah-paryaya)
    und
  5. Allwissenheit (kevala jnana). (9)

Fünf Kanäle geben uns Zugang zu Wissen. Dabei nehmen wir über jeden Kanal eine andere Art Wissen auf. Der Kanal, den wir zur Gewinnung von Wissen einsetzen, legt dabei auch fest, welchen Bereich des Wissens wir uns dadurch erschließen können.

Die fünf Wissensarten - Kanäle - sind in aufsteigender Reihenfolge genannt, d.h. jede Art erkennt subtileres und umfassenderes Wissen als die vorangehende.

Der Sutrentext führt dabei auch Wissensarten auf, deren Wirkungsbereich weit über die zur Zeit offiziell anerkannten Kanäle (Sinne und Geist) hinausgehen. Obwohl wir diese 'inoffiziellen' Kanäle, - die zum Erkennen von Wissen keinen materiellen Träger benötigen, - im täglichen Leben problemlos einsetzen, wird ihnen öffentlich mit Mißtrauen begegnet.

Doch auch wenn unsere westliche Gesellschaft zur Zeit alles, was wir ohne Hilfe der Sinne erfahren, als verdächtig merkwürdig ansieht, so ändert das nichts an der Tatsache, daß uns diese Kanäle definitiv zur Verfügung stehen.

Der Umfang und die Präzision dessen, was wir mit den 'subtileren' Kanälen erfassen können, geht weit über das hinaus, was unsere Sinne uns je an Wissen liefern werden. Es macht daher keinen Sinn, diese immensen Möglichkeiten ungenutzt zu lassen, nur weil einige führende Köpfe der zur Zeit gültigen Ideologie[29] die systematische Ausübung dieser Fähigkeiten für unmöglich halten - ohne sich je ernsthaft damit beschäftigt zu haben.

Die subtileren Kanäle lassen sich jedoch mit der gleichen Selbstverständlichkeit einsetzen, mit der wir auch von unseren fünf Sinnen Gebrauch machen.

Fußnoten
29:

Zum Vorkommen im Text springen

Quellen

Titel: Das Gespür für Wachstum

Ausgabe: 1999, 2000

Verlag: Crosswind Publishing, 31505 Wunstorf

ISBN: 3-9806211-7-0

HN4U Online Edition: 2014


http://de.herenow4u.net/fileadmin/cms/Buecher/Das_Gespuer_fuer_Wachstum/Das_Gesp_r_f_r_Wachstum_300.jpg


http://de.herenow4u.net/fileadmin/cms/Buecher/Das_Gespuer_fuer_Wachstum/Titel_2.jpg

Diese Seite teilen auf:
Seiten-Glossar
Einige Texte enthalten  Fußnoten  und  Glossar -Einträge. Zur Unterscheidung haben die Links unterschiedliche Farben.
  1. Allwissenheit
  2. Avadhi
  3. Jnana
  4. Kevala Jnana
  5. Manah-Paryaya
  6. Mati
  7. Sruti
Seitenstatistik
Diese Seite wurde 563 mal aufgerufen.
© 1997-2020 HereNow4U, Version 4
Start
Über
Kontakt
Ausschlussklausel
Social Networking

HN4U English Version
Heutiger Zählerstand: