Verfasst: 16.04.2018
 
Christian Geerdes Paradiesbewohner auf dem Weg nach Hause 10.12.1947 – 12.04.2018 Kondolenzseite (english) Wie das Blatt vom Baum fällt, wenn seine Tage vergangen sind, so ist es auch mit dem Leben des Menschen. Wie sich der Tautropfen am Grashalm nur eine kurze Zeit halten kann, so ist es auch mit dem Leben des Menschen. Du hast den großen Ozean überquert; warum hältst du inne, so nahe dem Ufer? Eile...
Verfasst: 30.06.2016
 
Am 9. Mai 2016 verstarb Prof. Dr. habil. Klaus Bruhn, ein herausragender Kenner der jainistischen Kunstgeschichte und der jainistischen Textüberlieferungen. Am 22. Mai 1928 in Hamburg geboren, studierte er in seiner Vaterstadt Indologie. Angeregt von seinen Lehrern Walther Schubring und Ludwig Alsdorf konzentrierte er sich schon früh auf das Studium des Jainismus und legte auf diesem Gebiet sowohl seine...
Verfasst: 22.05.2015
 
Tierhaltungswende jetzt! Die Zustände in der Tierhaltung sind untragbar. Wir fordern: In Zukunft darf kein Tierprodukt mehr in den Handel kommen, das nicht nachweislich tiergerecht erzeugt wurde! Der Gesetzgeber muss tierschutzgerechte Haltungsformen zum Standard für alle Tiere machen - und endlich verbindliche Mindestziele für die Tiergesundheit vorschreiben. Fordern Sie die Tierhaltungswende - jetzt! Hier...
Verfasst: 15.05.2015
Von Dr. Raj Sethia
Verändere dein Mentalmodel – und deine Welt wird sich verändern, so Dr. Raj Sethia, der Interkultureller Unternehmensberater mit indischen Würzeln. Wir leben in einer spannenden Epoche der menschlichen Umwandlung. Atemberaubende Erfolgsgeschichten und fatale Niederlagen stehen tagtäglich in den Schlagzeilen. Weltrenommierte Marktführer wie Blackberry, Hummer, Kodak sind spurlos verschwunden. Warum?...
Verfasst: 01.05.2015
 
Smash the Box - Dein Mantra für den Erfolg Klagenfurt | Wirtschaftskammer Kärnten | Großer Saal C001 06.05.2015 18:30 - 20:00 Uhr Verändere dein Mentalmodell und deine Perspektive. Wir leben in einer spannenden Epoche der menschlichen Umwandlung. Atemberaubende Erfolgsgeschichten und absturztende Niederlagen stehen tagtäglich in Schlagzeilen. Weltrenommierte Marktführer wie Blackberry, Hummer, Kodak sind...
Verfasst: 29.04.2015
Von Dr. Raj Sethia
17.04.2015, Angelika Dobernig „Keine Revolution, aber eine Evolution", wünscht sich Raj Sethia, Kärntner Unternehmensberater mit indischen Wurzeln, für Bildungssystem und Wirtschaft. "Bildung und Politik haben das Potenzial, die Welt zu verändern", sagt Raj Sethia. „Kärntner Wirtschaft": Sie sind 40 Tage lang im Himalaya-Gebiet von einem Dorf zum nächsten marschiert. Was haben Sie dort gelernt? Raj...
Verfasst: 03.04.2015
Von Prof. Dr. Adelheid Mette
§128 In der Nacht, als der Asket (...) alles Leiden überwunden hatte, da veranstalteten die neun Mallaki und die neun Licchavi, die insgesamt achtzehn Gaṇa-Fürsten aus Kāśī und aus Kośala, in der Neumondnacht – dem Datum des Posadha-Fastens – eine Zeremonie zum Geleit ans Jenseitige Ufer (des Saṃsāra): »Fort ist das Licht, das ein geistiger Zustand (bhāvoddyota) war! Stecken wir also ein...
Verfasst: 02.04.2015
Von Prof. Dr. Adelheid Mette
§119 So lebte der Erhabene: abgesehen vom Aufenthalt während der Regenzeit, in den acht Monaten der heißen und der kalten Jahreszeit im Dorf jeweils eine Nacht, in der Stadt fünf Nächte; Axt und Sandelholz galten ihm als dasselbe, von gleichem Wert Gras und Edelsteine, Lehm und Gold, gleich waren ihm Leiden und Glückserfahrung, weder am Diesseits noch am Jenseits hing er, weder nach dem Leben noch nach...
Verfasst: 01.04.2015
Von Prof. Dr. Adelheid Mette
§116 Dort, unter dem besonders prächtigen Aśoka-Baum, ließ er die Sänfte halten, stieg aus, legte eigenhändig Schmuck und Blütenkränze ab und vollzog eigenhändig den Ritus des Haar-Ausreißens mit fünf Griffen der geballten Faust. Nach Vollzug dessen fastete er zweieinhalb Tage, ohne zu trinken. Als der Mond mit der Konstellation Uttaraphalgunī in Konjunktion getreten war, legte er ein einziges, ein...
Verfasst: 31.03.2015
Von Prof. Dr. Adelheid Mette
§110 Der Asket, der erhabene Mahāvīra, war klug, wußte klug zu verzichten; er war musterhaft, sanft, gut und wohldiszipliniert, der Nāya, Angehörige der Nāya, Mond der Nāya-Gemeinschaft, der Videha, Videhadatta, zu preisen als ein in Videha Geborener, Videha-Prinz, hatte er dreißig Jahre in Videha verbracht, war nun, nachdem seine Eltern in eine Götterexistenz eingetreten waren, von den...

Loading more data

Loading more data